Für Patienten

Narkosevokabular

Intubationsnarkose

Allgemeinanästhesie, bei der die (kontrollierte, oft maschinelle) Beatmung über einen flexiblen Kunststoffschlauch («Beatmungsschlauch», Tubus) erfolgt. Die Intubation (Einführen des Tubus durch Mund oder Nase bis in die Luftröhre) erfolgt im Rahmen der Anästhesie-Einleitung, jedoch immer erst nach dem der Patient eingeschlafen ist und davon nichts mehr spürt.