Für Ärzte

Anästhesie-Verfahren

Für ambu­lan­te Ein­grif­fe in der Pra­xis bie­ten sich fol­gen­de Anäs­the­sie­ver­fah­ren an:

Jede Form der Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)

  • Die Anäs­the­sie-Ein­lei­tung und ‑Auf­recht­erhal­tung kann intra­ve­nös oder inha­la­tiv durch­ge­führt wer­den.
  • Die Beatmung bzw. die Atem­weg­si­che­rung kann situa­tiv ange­passt über eine Beatmungs­mas­ke, eine Larynx­mas­ke oder einen oral oder nasal ein­ge­führ­ten Tra­che­al­tu­bus erfol­gen.

Einige Regionalanästhesie-Verfahren

  • Spi­nal­an­äs­the­sien mit kurz wirk­sa­men Lokal­an­äs­the­ti­ka
  • Blo­cka­den des Ple­xus axil­la­ris in aller Regel unter Ultra­schall­kon­trol­le (oder nur noch sel­ten mit­tels Ner­ven­sti­mu­la­tor)
  • Intra­ve­nö­se Regio­nal­an­äs­the­sien (IV-Block) des Armes oder Bei­nes
  • Finger‑, Hand- und Fuss­blo­cka­den

In geeig­ne­ten Fäl­len, vor allem bei unan­ge­neh­men oder schmerz­haf­ten dia­gnos­ti­schen Inter­ven­tio­nen, kön­nen auch ledig­lich ober­fläch­li­che Anal­go­se­da­tio­nen durch­ge­führt wer­den. Zudem bie­ten wir ergän­zend zu von Ihnen durch­ge­führ­ten Lokal­an­äs­the­sien zusätz­li­che anäs­the­sio­lo­gi­sche Betreu­un­gen (frü­her als «Stand-by», heu­te vor­zugs­wei­se als «Moni­to­red Anes­the­sia Care», MAC, bezeich­net) an. 

Bei jedem Pati­en­ten bespre­chen wir mit Ihnen, wel­ches Anäs­the­sie­ver­fah­ren für den Ein­griff geeig­net ist. Neben pro­zes­sua­len und infra­struk­tu­rel­len Fak­to­ren ist uns auch die Berück­sich­ti­gung all­fäl­li­ger Pati­en­ten­wün­sche ein gros­ses Anlie­gen.

Unse­re Anäs­the­sie-Teams bestehen immer aus einem erfah­re­nen Anäs­the­sis­ten sowie einer eben­so erfah­re­nen Anäs­the­sie­pfle­ge- oder Inten­siv­pfle­ge-Fach­per­son.

Es ist uns ein ste­tes Anlie­gen, unse­re Ver­fah­ren im Detail an das ambu­lan­te Set­ting anzu­pas­sen. Wir legen gros­sen Wert auf die peri- und post­ope­ra­ti­ve Schmerz­the­ra­pie sowie auf eine best­mög­li­che anti­eme­ti­sche Pro­phy­la­xe.

Announce

New
arrival

2019 collection

Let’s face it, no look is really complete without the right finishes. Not to the best of standards, anyway (just tellin’ it like it is, babe). Upgrading your shoe game. Platforms, stilettos, wedges, mules, boots—stretch those legs next time you head out, then rock sliders, sneakers, and flats when it’s time to chill.